+49 2571 – 957 61 27 (Mo. - Fr. 8 bis 13 Uhr, ab 13 Uhr Anrufbeantworter)
Podologie Stübing - Inh. Christiane Stübing - Logo
Mo. bis Fr.:
08:00 - 13:00 Uhr
Mo. bis Di.:
14:00 - 17:00 Uhr
Mi. bis Do.:
14:00 - 20:00 Uhr
Freitag:
14:30 - 18:00 Uhr
Samstag:
09:00 - 13:00 Uhr

Podologie und Fußmassagen in Greven Allgemeine Informationen

Podologie – was ist das eigentlich?

Bei einem Podologen sind Sie in den richtigen Händen, wenn Sie auf der Suche nach einem Experten für fußpflegerische Behandlungen sind. Hierunter zu nennen sind unter anderem zahlreiche Leistungen für Diabetiker wie die Entfernung von Hornhaut, die Nagelpflege, umfassende Beratung rund um die durch den Patienten durchgeführte Selbstpflege aber auch wohltuende Fußmassagen.

Die Podologie ist laut Podologengesetz (PodG) als medizinischer Fachberuf definiert und somit auf keinen Fall mit dem Bereich kosmetische Fußbehandlung zu verwechseln. Verfügt Ihr Podologe über eine Kassenzulassung, so ist es möglich, vom Arzt verschriebene Behandlungen beim Diabetischen Fußsyndrom über die jeweilige Krankenkasse abzurechnen.

Wie finden Sie einen Podologen Ihres Vertrauens?

Achten Sie unbedingt darauf, dass Ihr Podologe laut §1 des Podologengesetzes (PodG) eine Berechtigung zur medizinischen Fußpflege besitzt. Nur ein medizinischer Fußpfleger verfügt über die entsprechende Ausbildung, um rehabilitative, therapeutische und präventive Behandlungen bei Diabetikern durchzuführen. Ausführliche Informationen hierzu erhalten Sie beim Deutschen Podologen Verband e.V. und auch in unserer Praxis in Greven, sprechen Sie uns an!

Wohltuende Fußmassagen: Auch das kann Ihr Podologe!

Schmerzen, Verspannungen, Verhärtungen … hier kann eine professionelle Fußmassage wahre Wunder wirken! Die können Sie mit unserer Praxis übrigens sogar verschenken, genau wie unsere fachmännische Maniküre – fragen Sie nach unseren beliebten Gutscheinen.

Kosmetische Fußbehandlungen

Kosmetische Fußbehandlungen und reine Wellness-Fußmassagen werden – anders als medizinische Fußbehandlungen – durch einen Kosmetiker ausgeführt. Dieser hat eine Lehrzeit von drei Tagen bis sechs Monaten hinter sich, während ein Podologe eine drei- bis vierjährige Ausbildung absolviert und dann das Staatsexamen absolviert. Der Podologe beherrscht häufig auch kosmetische Bereiche der Fußpflege, deckt aber im Gegensatz zum Kosmetiker auch und vor allem die medizinischen Bereiche ab. So sind beispielsweise Diabetiker, Bluter und Rheuma-Patienten nur beim Podologen gut aufgehoben.

Grundsätzlich gilt: Kosmetiker dürfen nur am gesunden Fuß arbeiten – Podologen hingegen kümmern sich um die Wiedererlangung und Erhaltung der Gesundheit.

Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Möchten Sie noch mehr erfahren? Informieren Sie sich bereits hier rund um die Leistungen unserer Praxis wie podologische Komplexbehandlungen, Teilbehandlungen, Nagelkorrektur und Orthesen-Erstellung.

Bei Fragen und Terminwünschen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung – rufen Sie uns an und hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf der Mailbox, sollten wir gerade nicht erreichbar sein. Wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Bei uns sind Sie in den richtigen Händen wir sind gerne für Sie da
  • (kostenlose) Parkplätze vor Ort
  • Behindertengerechter Eingang
  • Kostenloses WLAN
  • Zahlungsmöglichkeiten: Bar und EC
  • wir machen auch Hausbesuche
  • Behindertengerechte Toiletten
  • Kinderspielecke
  • Bahnstation in der Nähe, 10 Min. zu Fuß